Gestatten: Mister Pelikan ist sein Name!

…er lebt in Stuttgart, genauer im dortigen zoologisch-botanischen Garten, der „Wilhelma“.

Übrigens nach dem zoologischem Garten in Berlin der zweitartenreichste Zoo Deutschlands.

Zugegeben, es ist schon Jahre her, dass ich das letzte Mal in der Wilhelma war und ehrlich gesagt mag ich es nicht wirklich Tiere hinter Gittern zu betrachten. Auch wenn es dem Zweck des Artenerhalts dient, man stelle sich vor wie monoton der Alltag der Tiere sein muss. Aber als Kind war ich öfters dort und auch für mein Neffe und meine Nichte war es wohl ein tolles Erlebnis. Bei dieser Gelgenheit bedanke ich mich für die Fotospende meiner Schwester, ohne die unser Pelikantuch wohl nie entstanden wäre.

Und was genau ist jetzt das Faszinierende an Mr. Pelikan?

Sein Schabel, sein Gefider, sein graziöser Hals? – Ganz einfach…wir haben uns in seine Augen verliebt und einfach mal näher rangezommt.

Die Strukturen etwas hervorgehoben, die Farben etwas verstärkt, vervielfältigt und ineinandergedreht. Wenn Muster entsehen ist auch immer ein kleines bisschen Zauberei im Spiel, die die Realität in etwas Abstraktes verwandelt.

Warum man sich sofort in dieses Tuch verliebt?

Na weil es so sommerlich frisch ist und zu fast allem kombiniert werden kann. Egal ob zu washed-out Denims oder zum vornehmen Cocktailkleid.

Na dann: FLY HIGH, MR.PELIKAN!

 

 

Share this post
  , , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.